SINGLE – CASK – EDITION by Hülsmann

dass wir ausschließlich Fässer verwenden, in denen vorher schon Spitzenweine „wohnten“, sich entwickelt haben und reiften. Hier sprechen wir uns intensiv mit unseren Weingütern ab, die uns die Fässer verkaufen. Eine Grundvoraussetzung für ein Spitzenprodukt: Was nützt dem Koch eine toll zubereitete Soße, wenn das Stück Fleisch nicht gut ist?

In der Kornbrennerei Rosche in Haselünne wird es dann für uns mit Korn befüllt. Aber nicht mit irgendeinem Korn, sondern mit Edelkorn von bester Qualtät aus dem Hause Rosche.

Es wird nur das „Herzstück“ eines Brennvorganges zur Befüllung und Lagerung in unseren Holzfässern (Barrique) verwendet. Der Weizen für den Edelkorn ist ausschließlich aus unserer Region und von bester Qualität. Der Korn zeichnet sich daher durch seinen besonders milden Geschmack und das vorzügliche Weizen-Bouquet aus. Durch lange Lagerung reift er zum wahren Edelkorn.

Es ist ähnlich wie bei der Herstellung von Whisky, nur mit einem anderen Rohstoff.

„Denn, die wichtigste Grundlage zur Erzeugung eines guten Weizen-Fein-Destillates ist die Qualität und Einheitlichkeit des Rohstoffes. Um Jahr für Jahr beste Rohstoffqualität sicherzustellen, bauen wir unseren Weizen selber an. So können wir bezüglich Sortenwahl und Düngung entscheidend Einfluss nehmen. Der Einsatz modernster Technik und die Berücksichtigung altbewährter Grundsätze zur Fruchtfolge sind selbstverständlich“, so Brennerei-Besitzer Josef Rosche. Die hohe Qualität des „Rosche”-Fein-Destillates wird erreicht durch die Bauart der Brenngeräte, die Beibehaltung altbewährter Brennverfahren sowie die „gute Nase” und den feinen Geschmackssinn des Brennmeisters.

Es ist uns besonders wichtig, ein perfektes Grundprodukt zur Befüllung der Fässer zu verwenden. Höchste Qualität ist die Grundvoraussetzung für einzigarte Produkte.

Hinzu kommt die langwierige und die sehr wichtige Fassreife. Denn der Inhalt jedes einzelnen Fasses schmeckt anders, je nach Holzart, -größe und was vorher in den Fässern lagerte. Wie etwa beim Wein verändert sich auch der Edelkorn langsam während der Fassreifung. Hier gehen bestimmte chemische Substanzen aus dem Holzfass langsam in Lösung und andere Substanzen verdunsten durch die Poren im Fass. Anders als beim Wein zerfallen aber keine bereits im Edelkorn vorhandenen Substanzen, da nach den hohen Temperaturen der Destillation keine schon bei Raumtemperatur zerfallenden oder sich umwandelnden Substanzen mehr vorhanden sind.

Zudem legen wir großen Wert auf die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Edelkorns. Nach mehreren intensiven Fassproben im Laufe der Jahre, entscheiden wir, ob der hochprozentige Holzfass- bzw. barriqueveredelte Edelkorn abgefüllt werden kann und ggf. mit Wasser auf Trinkstärke von 40-46 Volumenprozent verdünnt wird. Je nach Entwicklung und Geschmack verzichten wir vielleicht auch auf die Zugabe von Wasser und füllen ihn dann mit der Bezeichnung „Fassstärke“ (beim Whisky „Cask Strength“) ab. Ein Cask Strength wird entweder überhaupt nicht verdünnt oder es wird nur eine geringe Wassermenge zugesetzt, um für die Etikettierung einen einheitlichen Alkoholgehalt zu erreichen. Ganz natürlich soll es sein, ohne Farbstoffe und nicht kaltfiltriert (unchillfiltered). Bei einer Kaltfiltration würde das Produkt auf unter 10°C abgekühlt, wodurch die Trübstoffe ausfallen und abfiltriert werden. Bei diesem Prozess jedoch gehen auch wichtige Geschmacksträger (Fette) verloren.

Mit der Flaschenabfüllung werden die Reifungsprozesse unterbunden, da das Flaschenglas undurchlässig und frei von löslichen Substanzen ist. Anders als Wein verändert oder verbessert der Korn von nun an seinen Charakter nicht mehr, sofern er kühl, trocken, stehend und ohne direkte Sonneneinstrahlung gelagert wird. Aus einem 10 Jahre alten Korn wird durch 10 Jahre weitere Flaschenlagerung kein 20 Jahre alter Korn, er wird in dieser Zeit aber auch nicht schlechter, sofern die Flasche nicht angebrochen wurde. Andernfalls kann der Luftsauerstoff zu einer Oxidation von Aromen führen. Der bei der Abfüllung im Flaschenhals enthaltene Sauerstoff ist unschädlich, da er zu wenig Volumen aufweist.

Zur Kennzeichnung dieser besonderen Füllungen bekommt jede Flasche das Füll- und Abfülldatum, die Fassbezeichnung (z.B. Chardonnay, Pinot Noir etc.), die Anzahl der abgefüllten Flaschen und eine Flaschennummerierung auf das Etikett. Versehen mit dem Qualtätssiegel des Herstellers unseres veredelten Edelkorn: Kornbrennerei Rosche aus Haselünne mit seiner über 200jährigen Tradition und Erfahrung. Streng limitiert – jede einzelne Fassabfüllung (Single-Cask) ist ein Unikat und weltweit einmalig. Sie werden staunen, wie der Korn durch diese Veredelung schmecken kann – unvergleichbar!

Auch so manchem Whisky-Liebhaber konnte das Produkt überzeugen und begeistern. Daher ist er stets ein Bestandteil, ob als Flaschenfüllung oder auch mal nur als Fassprobe, in unseren jährlichen Whiskyproben.

Sprechen Sie uns bezüglich der Verfügbarkeit und bei Fragen an! Wir freuen uns über Ihr Interesse!