Niepoort

niepoort.jpg

Am Sitz des Unternehmens in Vila Nova de Gaia befinden sich die zentralen Abteilungen des Unternehmens: Verwaltung, Geschäftsleitung und Kommunikation. Hierher kehrt Dirk Niepoort von seinen zahlreichen Geschäftsreisen und Weinverkostungen zurück und bringt innovative Ideen und neue Pläne mit. Elisabete Oliveira, im Unternehmen seit 1973, arbeitete bereits mit drei Generationen der Niepoorts (Edu, Rolf und Dirk) zusammen. Sie kümmert sich um das Tagesgeschäft, während Alexandra, Cláudia, João und Vítor die Verwaltungs- und Finanzabteilung führen. Der Oktober 2005 brachte tiefgreifende Veränderungen mit sich: José Teles übernahm die Position des allgemeinen Geschäftsführers und Verena Niepoort jene der geschäftsführenden Gesellschafterin. Die Erfahrungen von José Teles (in der Portwein-Branche seit 1988) und Verena Niepoort (im Bereich Informationstechnologie und Projektmanagement seit 1991) ergänzen sich, sodass Strukturen und Prozesse optimiert werden können und die gute Teamarbeit, Flexibilität sowie ein gesundes Gleichgewicht zwischen jahrhundertealter Tradition und Innovation bewahrt werden können.

weiterlesen

WEIN | SEKT | SECCO | CHAMPAGNER | WHISKY

Seit 1842 widmet sich Familie Niepoort der Produktion von Portwein. Die ersten Weinberge in der Douro-Region wurden im Jahr 1987 erstanden und im Jahr 1991 läutete Dirk Niepoort mit dem ersten roten Redoma eine neue Ära in der Geschichte des Unternehmens ein. In den letzten Jahren nahm das Haus Niepoort zusätzlich die große Herausforderung an, andere Böden und Klimazonen zu interpretieren und erwarb zwei Besitzungen in den Regionen Dão und Bairrada.

PORTWEINE

Seit über 150 Jahren widmet sich Niepoort der Portwein-Produktion. Dabei wird das gesamte Wissen von Generation zu Generation weitergegeben. Die Niepoort-Kellereien in Vila Nova de Gaia sind ein magischer Ort, an dem die Portweine in ihrem Rhythmus reifen, an dem die guten Traditionen beibehalten werden, an dem Fässer, Flaschen und Glasballons mit Sorgfalt begleitet werden, damit das Endergebnis stets ein guter Portwein ist.

Was ist Portwein?

Als Portwein wird ein sogenannter gespriteter Wein aus dem Norden Portugals bezeichnet. Die Trauben für Portwein stammen aus einem Gebiet, welches östlich der Hafenstadt Porto liegt. Aus der Geschichte herraus wurden die Trauben nach der Ernte mit dem Schiff über den Fluss Douro nach Porto transportiert und dort fermentiert und schließlich zu Portwein.

Wie wird Portwein hergestellt?

Für die Herstellung werden die Trauben zunächst zum Gären gebracht. Zucker wird in Alkohol umgesetzt. Ab ungefähr der Mitte des Prozesses wird die Gärung mittels hochwertigem Weinbrand unterbrochen. Der Zuckergehalt ist zu diesem Zeitpunkt noch sehr hoch. Die Hefen sterben, aufgrund dieses Vorganges, ab und der Gärprozess wird unterbrochen und das Produkt behält eine gewisse natürlich Restsüße. Der Alkoholgehalt beträgt nun ungefähr 20 %. Zum Harmonisieren werden die Portweine anschließend meist noch in ein Holzfass gegeben, wo dieser noch nachreifen kann.

Portwein-Arten:

WHITE

Der weiße Portwein von Niepoort wird aus weißen Rebsorten bereitet (Malvasia Fina, Viosinho und Gouveio). Vor der Abfüllung reift er zunächst ein Jahr lang in großen Eichengebinden und danach mindestens drei Jahre in kleineren alten Eichenfässern. Dunkle Goldtöne mit frischem Aroma von Nüssen und Spuren von Früchten. Am Gaumen präsentiert er sich halbtrocken mit perfekt eingebundenem Weinbrand, der diesem Wein eine hervorragende Struktur verleiht. Servieren Sie ihn gekühlt als Aperitif, aber unbedingt auch zum Dessert oder solo als Abschluss einer Mahlzeit.

DRY WHITE

Dieser trockene weiße Portwein weist einen besonderen Stil auf. Die Trauben für diesen Wein werden längere Zeit auf den Schalen und mit Stielen eingemaischt. Der endgültige Verschnitt enthält verschiedene Weine, die vor der Abfüllung mindestens dreieinhalb Jahre in kleinen, alten Barriquefässern in den Kellereien in Vila Nova de Gaia reiften. Goldreflexe, Aromen von Nüssen und Mandeln, der Abgang ist frisch und konzentriert zugleich. Der Niepoort Dry White schmeckt hervorragend als kühler Aperitif oder als Longdrink mit Tonic, Eiswürfeln und einer Scheibe Zitrone oder etwas Zitronenschale.

10 YEARS OLD WHITE

Ein einzigartiger und besonderer weißer Portwein, der von Niepoort erstmalig aus einer Reihe älterer Portwein-Chargen von herausragender Qualität produziert wurde. Der Stil ist klassisch, mit einer langen oxidativen Reifung und gutem Extrakt aufgrund der langen Maischestandzeit auf den Schalen: Er eignet sich wunderbar als gekühlter Aperitif, als Begleitung zum Dessert oder auch als Solist zum Abschluss einer Mahlzeit.

RUBY

Wir denken, dass die Farbe dieses Ports dem Edelstein Rubin nachempfunden werden sollte. Der Niepoort Ruby reift im Schnitt drei Jahre lang, sein Traubenmaterial stammt aus alten Weingärten mit geringer Produktion in der Region Cima Corgo im Douro-Tal. Er reift in großen Holzfässern in der Niepoort-Kellerei in Vila Nova de Gaia. Der Niepoort Ruby ist frisch, jung und fruchtig mit Aromen von Kirschen und anderen roten Früchten. Ein ausdrucksstarker und charaktervoller Portwein, der einige Jahre gelagert werden kann, im Laufe der Zeit jedoch nicht an Qualität zulegt. Er hat kein Depot und muss nicht dekantiert werden. Wird nach dem Essen serviert, allein oder als Begleitung zu Weichkäse.

LBV VINTAGE

Vielleicht der authentischste unserer Portweine. Dirk van der Niepoort nennt den LBV den „jüngsten Bruder“ unseres Vintage Ports, da die Herkunft der Trauben und die Weinbereitungsmethoden sehr ähnlich sind. Der Late Bottled Vintage wird wie der Vintage aus den Trauben eines einzigen Jahrgangs hergestellt. Die Trauben für den LBV kommen von Weinbergen mit geringer Produktion in der Region Cima Corgo im Douro-Tal. Der Wein reift in großen Holzfässern und sogenannten „balseiros“ in den Kellereien in Vila Nova de Gaia. Der Tradition nach werden die LBV bei Niepoort vier Jahre nach der Lese abgefüllt: Dirk ist bemüht, „diesen Portwein so früh wie möglich abzufüllen, damit der LBV seine Frische und Frucht zeigen kann“. Um in den vollen Genuss seiner Qualität zu kommen, sollte dieser Wein dekantiert werden. Der Late Bottled Vintage passt hervorragend zu Weichkäse, mildem Blauschimmel-Käse, Desserts aus Bitterschokolade oder Pfeffersteak.

CRUSTED

Dieser Crusted Port hat viele Ähnlichkeiten mit den bereits bekannten Vintage und Late Bottled Vintage Ports von Niepoort. Er wird traditionell aus zwei oder drei Jahrgängen von Weinen mit der Qualität eines Vintage Ports gekeltert, ohne Schönung oder Filtration vor der Abfüllung. Der Crusted wird erst drei Jahre nach der Abfüllung auf den Markt gebracht.

Wie der Name „Crusted“ besagt, wird sich im Laufe der Zeit eine natürliche Ablagerung in der Flasche bilden, deshalb sollte er vor dem Servieren dekantiert werden. Dieser Portwein ist sehr ansprechend in seiner Jugend, wird aber auch von jahrelanger Flaschenreife profitieren, weshalb er liegend gelagert werden sollte.

TAWNY

Der Niepoort Tawny stellt einen optimalen Einstieg in die magische Welt der Tawnies dar. Die Trauben kommen aus Weingärten mit geringer Produktion in der Region Cima Corgo im Douro-Tal. Ein relativ junger Wein, der aus verschiedenen Jahrgängen verschnitten wird und im Durchschnitt dreieinhalb Jahre in kleinen, gebrauchten Eichenfässern in den Niepoort-Kellereien in Vila Nova de Gaia reift. Zeigt eine lebendige, strahlende Farbe, mit zarten Aromen von Nüssen und Trockenfrüchten, jugendlich und fruchtbetont. Er enthält kein Depot und muss nicht dekantiert werden. Ein Wein, der ebenso gut zu Schokoladendesserts wie auch leicht gekühlt als Aperitif zu Patés oder Foie gras serviert werden kann.